13. Spieltag Saison 2009/2010

3. Liga 2009/2010

Fr., 16. Oktober 2009 – 18:30 Uhr

Dynamo Dresden
  • 2 : 4
  • Zuschauer: 21.182
Kickers Offenbach

4:2-Auswärtssieg in Dresden – OFC dreht die Partie und belegt vorläufig Platz Eins der Tabelle

In einer von Beginn an spannenden Partie waren es die Kickers die am Ende als verdienter Sieger den Platz verließen.

Dabei sah es in der ersten Halbzeit im Rudolf-Harbig Stadion nicht gut für die Offenbacher aus, die über die ersten Minuten in die eigene Defensive gedrängt wurden. Die beiden Führungstreffer der Hausherren konnten Haas und Mesic aber noch ausgleichen, ehe wieder Mesic und Zinnow in der zweiten Hälfte den 4:2 Sieg perfekt machten. Ein gelungenes Punktspieldebüt für Offenbachs neuen Trainer Steffen Menze. „In der zweiten Halbzeit waren wir spielerisch überlegen und haben am Ende verdient gewonnen“, so der 40jährige.

Im Vergleich zum Heimsieg gegen Carl Zeiss Jena vor zwei Wochen (4:0) änderte der neue Coach seine Startelf nicht. Vor  21.000 Zuschauern kam der Tabellen 18. aus Dresden besser in die Partie, Offenbach wirkte nervös und agierte vorerst nur in der Defensive. Folgerichtig die erste Chance der Partie für die Hausherren. Nach fünf Minuten Dobry im Offenbacher Strafraum mit einem Kopfball. Der Ball ging jedoch knapp am Gehäuse von Robert Wulnikowski vorbei. Für die in weiß spielenden Offenbacher war es der rechtzeitig genesene David Ulm, der den ersten Schuss auf das Tor von Dynamo Dresden abfeuerte. Danach aber wieder die Schwarz-Gelben per Eckball gefährlich, bei dem Wulnikowski unter dem Ball hindurch schlug. Der folgende Kopfball von Hübener verfehlte das Tor aber erneut knapp. Rund um die 20.Minute, in einer Phase, in der die Kickers sich etwas aus der Umklammerung der Dresdener lösen konnten die nächste Grosschance für die Gastgeber . Den Distanzschuss von Strifler lenkte Offenbachs Torwart aber noch über die Latte. Nur sechs Minute später dann aber das 1:0 für Dresden, als Savran frei vor Wulnikowski auftauchte und dieser den Ball nur noch einzuschiessen brauchte. Auf der anderen Seite musste Axel Keller erst in der 31.Minute eingreifen, nachdem Mesic per Distanzschuss das Können des Dynamo-Keepers prüfte. Im Gegenzug wieder Dresden per Freistoß. Hubers Klärungsversuch misslang und Wulnikowski musste einmal mehr für die Kickers retten. Viel zu tun für Offenbachs Nr.28. In der 36.Minuten aber der Ausgleich für den OFC. Haas wird geschickt und schiebt das Leder aus elf Metern ins Tor der Gastgeber. Der Jubel war aber nur von kurzer Dauer. Praktisch mit dem nächsten Angriff das 2:1 für Dynamo, als Dobry die Offenbacher Abwehr überläuft und den Ball am herausstürmenden Robert Wulnikowski vorbeilegt und einschiebt. Der Ausgleich zum 2:2 fiel aber doch noch vor der Pause. Mesic wird von Haas geschickt, legt sich den Ball im Strafraum auf rechts und macht das Tor für die Kickers. Eine turbulente erste Hälfte, in der Offenbach die ersten Minuten komplett verschlief, dann aber besser in die Begegnung fand.

Zur Halbzeit nahm Offenbachs Trainer Menze eine Änderung vor. Für Schutzbach war nun Nils Teixeira in der Partie. Die erste Gelegenheit der zweiten Halbzeit hatte Offenbachs Ulm nach 47.Minuten. Sein Linksschuss ging aber knapp links am Tor vorbei. Glück für die Kickers in der 56.Minute, als ein Tor der Gelben nicht gegeben wurde – Abseits. Nur wenig später die Offenbacher über Ulm und Mesic, doch dessen Ball ging über das Tor von Keller. Nach 66.Minuten die Führung für Offenbach. Elfmeter nach Foulspiel an Zinnow, der allein vor dem Kasten auftauchte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Mesic sicher rechts oben im Tor der Dresdener. Nur kurz später wieder die Kickers über rechts. Die Flanke von Mesic landete beim frischen Laux, der an Axel Keller im Tor der Dresdener scheiterte. Mitte der zweiten Hälfte begegneten sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe, Offenbach gelang es aber immer besser Akzente nach Vorne zu setzen. Die Chance zur Entscheidung in der 83.Minute. Der eingewechselte Pfingsten-Reddig über links, dribbelte in den Strafraum der Dresdener und scheiterte wieder am starken Keller im Tor. Das hätte es sein können. Den Schlusspunkt zum 4:2 setzte Zinnow nach einem Konter aber doch noch.

Zum 13. Spieltag / Tabelle

Allgemeines
38 Anzahl Spiele 38
12 Tabellenplatz 7
50 Punkte 57
39 : 46 Tore 55 : 35
-7 Differenz 20
Siege / Unentschieden / Niederlagen
14 / 8 / 16 Gesamt 15 / 12 / 11
11 / 2 / 6 Zuhause 10 / 4 / 5
3 / 6 / 10 Auswärts 5 / 8 / 6
Höchsten Siege
Dynamo Dresden 3 : 0 FC Erzgebirge Aue Heim Kickers Offenbach 4 : 0 FC Carl Zeiss Jena
FC Carl Zeiss Jena 0 : 4 Dynamo Dresden Auswärts Rot-Weiß Erfurt 0 : 2 Kickers Offenbach
Höchsten Niederlagen
Dynamo Dresden 0 : 3 FC Carl Zeiss Jena Heim Kickers Offenbach 1 : 3 SpVgg Unterhaching
Rot-Weiß Erfurt 4 : 1 Dynamo Dresden Auswärts FC Erzgebirge Aue 4 : 2 Kickers Offenbach

Fieberkurve