38. Spieltag Saison 2011/2012

3. Liga 2011/2012

Sa., 5. Mai 2012 – 13:30 Uhr

Preußen Münster
  • 1 : 0
  • Zuschauer: 5.000
Kickers Offenbach

Niederlage beim Aufsteiger – Kickers beenden Saison auf Platz 8

Die Offenbacher Kickers haben die Saison in der 3.Liga auf dem 8.Tabellenplatz beendet.

Am 38. und letzten Spieltag verlor der OFC mit 0:1 bei Preußen Münster. Ein Elfmetertor von Stefan Kühne in der 20.Minute entschied die Begegnung im Preußenstadion.

OFC-Trainer Arie van Lent begann im vierten Ligaspiel in Folge mit der gleichen Anfangsformation. Auf der Bank wurde der gelbgesperrte André Hahn durch Daniel Dziwniel ersetzt.

Auf holprigem Rasen hatten beide Mannschaften Mühe, ins Spiel hinein zu finden. Ein erster Schussversuch von Lars Bender ging deutlich am Tor der Gastgeber vorbei (13.Minute). Nach 20 Minuten gab es Elfmeter für Preußen Münster. Nach einem Zweikampf zwischen Markus Husterer und Björn Kluft zeigte Schiedsrichter Malte Dittrich auf den Punkt. Stefan Kühne trat an und verwandelte zum 1:0.

Mitte der ersten Hälfte mussten die Kickers das erste Mal verletzungsbedingt auswechseln. Sead Mehic hatte sich schon früh im Spiel am Knöchel verletzt und musste das Spielfeld verlassen – für ihn kam Elton da Costa in die Begegnung. Der OFC erhöhte nun das Tempo. In der 27.Minute holte Preußen-Schlussmann Maximilian Schulze Niehues einen Kopfball von Markus Hayer gerade noch aus seinem Toreck. Nur 60 Sekunden später agierte Hayer als Vorbereiter. Seinen Rückpass schoss Stefan Vogler nur knapp am Tor vorbei. Erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit hatten die Kickers noch zweimal Glück. Zunächst parierte Robert Wulnikowski einen Schuss von Kluft (39.), dann  verpasste Vujanovic eine Hereingabe von Heise nur knapp (40.). Zur Pause blieb es bei der 1:0-Führung der Gastgeber.

Der OFC hatte nach dem Seitenwechsel die erste Möglichkeit. In der 55.Minute scheiterte Vogler nach Flanke von Stein mit einem Kopfball an Schulze Niehues. In der letzten halben Stunde verstärkte van Lent seine Offensive und brachte mit Thomas Rathgeber (für Lars Bender) einen weiteren Stürmer ins Spiel. Amir Shapourzadeh ersetzte Kai Hesse. Zweimal innerhalb von einer Minute verhinderte dann die Querlatte weitere Tore im Preußenstadion. Zunächst landete eine verunglückte Flanke von Hayer auf dem Aluminium des Preußen-Tores. Auf der Gegenseite traf auch Vujanovic nach einer Flanke von Kluft aus kurzer Distanz nur die Latte.

In der Schlussphase drängten die Kickers auf den Ausgleichstreffer. Einen Schuss von Marc Stein aus halbrechter Position lenkte Schulze Niehues gerade noch um seinen Torpfosten (80.). Es gab Eckball für den OFC – diesmal hatte Stefan Vogler Pech, der mit einem Kopfball erneut nur die Querlatte traf. Kurz vor Spielende hatten die Gastgeber noch einmal Glück, als der Unparteiische Malte Dittrich den Kickers einen Strafstoß verweigerte, nachdem Schulze Niehues Kickers-Spieler Stefan Vogler umgerannt hatte. In der Nachspielzeit vergab Rathgeber nach Querpass von Shapourzadeh die letzte Chance zum Ausgleichstreffer.

Zum 38. Spieltag / Tabelle

Allgemeines
38 Anzahl Spiele 38
12 Tabellenplatz 8
50 Punkte 55
40 : 44 Tore 49 : 41
-4 Differenz 8
Siege / Unentschieden / Niederlagen
12 / 14 / 12 Gesamt 15 / 10 / 13
9 / 8 / 2 Zuhause 10 / 4 / 5
3 / 6 / 10 Auswärts 5 / 6 / 8
Höchsten Siege
Preußen Münster 2 : 0 Jahn Regensburg Heim Kickers Offenbach 3 : 0 Preußen Münster
SV Babelsberg 03 0 : 2 Preußen Münster Auswärts Werder Bremen II 0 : 4 Kickers Offenbach
Höchsten Niederlagen
Preußen Münster 1 : 2 SV Darmstadt 98 Heim Kickers Offenbach 1 : 4 SpVgg Unterhaching
SV Wehen Wiesbaden 3 : 0 Preußen Münster Auswärts Chemnitzer FC 2 : 0 Kickers Offenbach

Fieberkurve