32. Spieltag Saison 2016/2017

Regionalliga Südwest 2016/17

So., 9. April 2017 – 14:00 Uhr

Kickers Offenbach
  • 4 : 0 (0 : 0)
  • Zuschauer: 7.721
FC 08 Homburg

Kickers wollen gegen den FC Homburg einen weiteren Heimsieg einfahren

Am 32. Spieltag erwarten die Offenbacher Kickers den auswärtsstarken FC 08 Homburg am Bieberer Berg. Anpfiff im Sparda-Bank-Hessen-Stadion ist am Sonntag um 14:00 Uhr.

Offenbach - Homburg
Hübner

Der FC 08 Homburg reist mit der Empfehlung von bereits 18 eingefahrenen Auswärtspunkten an. Mit fünf Siegen und drei Unentschieden haben die Saarländer auswärts mehr Punkte (18) als zu Hause (16) geholt. Mit 34 Punkten steht das Team von Jens Kiefer auf Platz 12. Genau diesen Tabellenplatz steuern hingegen die Offenbacher Kickers an. Mit einem Sieg am kommenden Sonntag könnte der OFC nicht nur seine gute Bilanz auf 32 Punkte ausbauen, er würde aufgrund des besseren Torverhältnisses auch am FC 08 Homburg vorbeiziehen und die Abstiegsränge verlassen.

Im Rahmen der heutigen Pressekonferenz wurde auch bekanntgegeben, dass OFC-Mittelfeldstratege Marco Rapp seinen Vertrag bei den Offenbacher Kickers vorzeitig um zwei Jahre verlängert hat. Er bleibt den Kickers somit mindestens bis Ende Juni 2019 erhalten.

Oliver Reck (OFC-Cheftrainer)

  • Wir wollen zu Hause einen Dreier setzen. Dafür müssen wir unser Spiel machen. Mit dem tollen Publikum im Rücken sollte uns das gelingen.
  • Wer seine Ziele erreichen will, muss hinten gut stehen. Nun werden wir jedoch auch nach vorne zulegen.
  • Ko Sawada und Robin Scheu stehen nun auch wieder auf dem Trainingsplatz. Das tut uns gut. Ob sie uns schon am Sonntag helfen können wird sich zeigen.

Benjamin Kirchhoff

  • Wir verteidigen schon seit geraumer Zeit sehr gut und ich denke, dass wir nun auch nochmals in der Offensive zulegen werden. Wir können jeden Gegner schlagen und werden alles dafür tun, um am Sonntag die drei Punkte einzufahren.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Kickers verlassen die Abstiegsränge - Maik Vetter und Robin Scheu geben ihr Comeback

Vor der Saisonrekordkulisse von 7.721 Zuschauern feierten die Offenbacher Kickers nach zuletzt drei sieglosen Spielen hintereinander einen dreifachen Punktgewinn. Durch den 4:0 (0:0)-Heimerfolg gegen den FC 08 Homburg gelang den Kickers der Sprung von den Abstiegsrängen. Gute Neuigkeiten gab es aus dem Verletzten-Lazarett, Maik Vetter und Robin Scheu kamen nach längeren Verletzungspausen wieder zum Einsatz.

Offenbach - Homburg
Hübner

Nach nur drei gespielten Minuten wurde es zum ersten Mal gefährlich vor dem Offenbacher Tor. In zentraler Position aus etwa 18 Meter Entfernung bekamen die Gäste aus Homburg einen Freistoß zugesprochen. Timo Cecen trat für den FC 08 an, schoss allerdings knapp links vorbei. Nur zwei Minuten später näherten sich auch die Gastgeber erstmals dem Tor der Saarländer. Serkan Firat verfehlte den Kasten jedoch deutlich, Serkan Göcer bekam nicht genug Druck in den Abschluss.

Danach flachte die Partie ein wenig ab. Möglichkeiten gab es auf beiden Seiten, wirklich gefährlich wurde es aber nicht. Wobei die Angriffe der Homburger etwas zielstrebiger waren, als die des OFC. Gleich dreimal klärte Kickers-Innenverteidiger Benjamin Kirchhoff vor den Gäste-Angreifern, verhinderte so schlimmeres (17., 26., 27.). Die beste Chance vergab der Ex-Offenbacher Kai Hesse. Von der Mittellinie startete er einen Solo-Lauf bis in den OFC-Strafraum, wo er sich gegen zwei Verteidiger durchsetzte, danach allerdings nicht mehr genügend Druck hinter den Ball bekam und an Alexander Sebald scheiterte (33.).

Auf Seiten der Kickers kam Konstantinos Neofytos zur gefährlichsten Chance, hatte quasi mit dem Pausenpfiff die Führung auf dem Kopf. Nach einer Flanke von Firat streifte sein Versuch aber knapp am rechten Torpfosten vorbei (45.). Zuvor scheiterte bereits Ihab Darwiche nach einer flachen Hereingabe von Firat. Vorausgegangen war eine tolle Kombination zwischen Kapitän Alexandros Theodosiadis und eben Firat.

Fußballerisch hielt sich das Spiel in weiten Teilen auf einem mäßigen Niveau auf. Sodass die beiden Teams leistungsgerecht mit 0:0 in die Kabinen gingen.

Zur zweiten Halbzeit veränderte Trainer Oliver Reck seine Mannschaft auf einer Position. Für den über weite Teile blass gebliebenen Dren Hodja kam Maik Vetter in die Partie, der nach Verletzungspause sein Comeback im OFC-Dress gab. Mit Vetter kam auch wieder Schwung in die Begegnung, die erste Chance der zweiten Hälfte ging auf sein Konto. Allerdings scheiterte er an Gäste-Keeper Patrick Bade.

Nur wenige Minuten später war Vetter auch am wichtigen 1:0 beteiligt. Der schnelle Darwiche setzte an der Mittellinie zum Sprint bis an den Strafraum der Gäste an, wo er auf Vetter quer legte, dieser leitete wiederum auf Firat weiter, der sich die Chance nicht entgehen ließ und mit links ins rechte Eck vollstreckte (60.).

Schon zwei Minuten danach erhöhte Kristian Maslanka auf 2:0. Unter der Woche verlängerte er noch seinen Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis 2018, nun kam er aus etwa elf Metern frei zum Abschluss und erzielte souverän seinen zweiten Pflichtspieltreffer für den OFC (62.).

Erfreulich war auch das Comeback von Robin Scheu in der 71. Minute, der nach einem Armbruch wieder fit und einsatzbereit ist.

Eigengewächs Jan-Hendrik Marx erhöhte schließlich noch auf 3:0. Ein langer Ball landete bei Maslanka, dessen Schuss geblockt wurde. Daraufhin reagierte Darwiche am Schnellsten, chippte den Ball von der Grundlinie an den langen Pfosten, wo Marx nur noch den Kopf hinhalten musste (78.).

Auf der Gegenseite verpasste Hesse den Ehrentreffer. Seinen Kopfball klärte Sebald in letzter Not noch auf der Torlinie.

Den Schlusspunkt setzte Theodosiadis. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite kam der Spielführer am langen Pfosten frei zum Abschluss und musste den Ball nur noch einschieben (87.).

Gerade aufgrund der klar überlegenen zweiten Hälfte verdienten sich die Offenbacher den Sieg gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

Die nächste Partie steht am kommenden Samstag an. Um 14 Uhr ist der OFC zu Gast in Haiger beim TSV Steinbach. Das nächste Heimspiel ist am Sonntag, 23. April, 14 Uhr, im Hessenduell gegen den KSV Hessen Kassel.

Zum 32. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

KickersTV Das Spiel

Allgemeines
32 Anzahl Spiele 32
12 Tabellenplatz 15
47 Punkte 35
45 : 35 Tore 35 : 53
10 Differenz -18
Siege / Unentschieden / Niederlagen
12 / 11 / 9 Gesamt 10 / 5 / 17
9 / 6 / 1 Zuhause 5 / 1 / 10
3 / 5 / 8 Auswärts 5 / 4 / 7
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 4 : 0 FC 08 Homburg Heim FC 08 Homburg 2 : 0 SSV Ulm 1846
FC Nöttingen 1 : 3 Kickers Offenbach Auswärts Stuttgarter Kickers 0 : 3 FC 08 Homburg
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 2 : 3 1. FC Saarbrücken Heim FC 08 Homburg 0 : 3 1899 Hoffenheim II
FK Pirmasens 2 : 0 Kickers Offenbach Auswärts Kickers Offenbach 4 : 0 FC 08 Homburg

Fieberkurve