6. Spieltag Saison 2016/2017

Regionalliga Südwest 2016/17

Di., 30. August 2016 – 19:30 Uhr

Kickers Offenbach
  • 1 : 0 (0 : 0)
  • Zuschauer: 4.326
FC Nöttingen

Kickers Offenbach erwartet den FC Nöttingen

Im sechsten Pflichtspiel der Saison treten die Kickers zum sechsten Mal unter Flutlicht an. Der FC Nöttingen ist nach seinem neuerlichen Aufstieg in die Regionalliga zu Gast im Sparda Bank Hessen Stadion. Anstoß ist am Dienstagabend um 19:30 Uhr.

Offenbach - Nöttingen
Hübner

Nach der ersten Saison Niederlage am vergangenen Freitag in Wetzlar, gilt es für den OFC nun wieder an die guten Leistungen der letzten Wochen anzuknüpfen. Mit drei Heimspielen in Folge haben die Kickers die Möglichkeit, auf der Tabellenleiter nach oben zu klettern. Das Trainerteam der Offenbacher Kickers kann dabei wieder annähernd aus dem Vollen schöpfen. Leidglich die Rekonvaleszenten Jan-Hendrik Marx und Ihab Darwiche werden noch nicht einsatzfähig sein. OFC-Neuzugang Serkan Göcer deutet zwar im Training bereits an, dass er eine echte Kaderverstärkung sein kann, jedoch wird auch er aufgrund seines Trainingsrückstands noch pausieren müssen.

OFC-Co-Trainer Joti Stamatopoulos:

  • Wir waren sehr beeindruckt, was den tollen Support in Wetzlar anging. Es ist ein tolles Gefühl, so viele Fans auswärts dabei zu haben.
  • Die Enttäuschung nach der Niederlage gegen Watzenborn war riesengroß. Wir haben schlecht gespielt, schauen aber wieder positiv nach vorne.
  • Gegen Nöttingen müssen wir voll konzertiert zur Sache gehen und alles abrufen, um zu gewinnen.
  • Es ist uns eine enorme Hilfe und auch eine große Motivation, zu Hause vor unseren tollen Fans zu spielen.

Serkan Firat:

  • Das Spiel in Wetzlar ist abgehakt. Wir müssen wieder unsere Leistung aus den letzten Wochen abrufen.
  • Meine Verletzung am Auge klingt gut ab. Ich bin fit und wir freuen uns auf unser Heimspiel gegen den FC Nöttingen.

KickersTV Pressekonferenz vor dem Spiel

Kickers mit Köpfchen und Geduld zum Sieg über den FC Nöttingen

Nach der Niederlage gegen Teutonia Watzenborn-Steinberg waren die Offenbacher Kickers im Heimspiel gegen FC Nöttingen auf Wiedergutmachung aus. Dafür veränderte Trainer Oliver Reck die Mannschaft auf drei Positionen: Kirchhoff und Scheu starteten anstelle von Schulte und Maslanka, außerdem verdrängte Matthew Taylor Neofytos aus der Startelf.

Offenbach - Nöttingen
Hübner

Zwei davon waren auch direkt an der ersten gelungenen Offensivaktion der Gastgeber beteiligt, eine Kurzpass-Stafette über Scheu und Taylor verschaffte Vetter am rechten Strafraumrand Platz, sodass er nach innen ziehen konnte. Sein Abschluss wurde zwar geblockt nicht aber ausreichend geklärt, sodass Firat aus der zweiten Reihe abziehen konnte. Sein Schuss strich knapp rechts am Tor vorbei.

Es war der Auftakt zu einer überlegen gestalteten ersten Halbzeit. In langen Ballbesitzphasen wartete man auf Lücken in der Defensive der Nöttinger, ohne allerdings die ganz große Torgefahr entwickeln zu können. So waren es hauptsächlich Standartsituationen aus denen sich Chancen ergaben. Zweimal fiel der Ball nach Freistößen Bryan Gaul vor die Füße. Einmal konnte sein Schuss geblockt werden (20.Min.), in der 35. Min. fand Gauls Abschluss dann den weg auf das Gästetor. Schlussmann Robin Kraski konnte jedoch an die Latte klären. So ging es mit einem 0-0 in die Kabinen.

Auch nach dem Seitenwechsel bot sich den rund 4.300 Zuschauern ein ähnliches Spiel. Bessere Offenbacher und Nöttinger, die nur selten in richtige Kontersituationen kamen.

In der 58. Minute kam dann aber die große Chance für den FCN, Leutrim Neziraj tauchte halblinks frei vor Endres auf und schoss nur wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Im direkten Gegenzug machten die Kickers es dann besser, Matthew Taylor konnte das Spielgerät im Strafraum gegen zwei Nöttinger behaupten und abschließen. Der Ball sprang zwar vom Pfosten zurück ins Feld, dort konnte Robin Scheu ihn aber per Kopf über die Linie drücken (59. Min.). Das war gleichzeitig auch die letzte Aktion des Außenspielers, er wurde für Ko Sawada ausgewechselt.

In der Folgezeit wurden echte Torraumszenen zur Mangelware, Offenbach kontrollierte die Partie und Nöttingen schaffte es nicht noch einmal echten Druck aufzubauen. So blieb es bei einem hochverdienten aber glanzlosen 1-0 Heimsieg, durch das die Kickers nun im nächsten Spiel den Punktabzug egalisieren können.

Zum 6. Spieltag / Tabelle

KickersTV Stimmen zum Spiel

KickersTV Das Spiel

Allgemeines
28 Anzahl Spiele 29
14 Tabellenplatz 19
39 Punkte 19
38 : 33 Tore 30 : 71
5 Differenz -41
Siege / Unentschieden / Niederlagen
10 / 9 / 9 Gesamt 5 / 4 / 20
8 / 5 / 1 Zuhause 4 / 2 / 7
2 / 4 / 8 Auswärts 1 / 2 / 13
Höchsten Siege
Kickers Offenbach 3 : 0 Teutonia Watzenborn Heim FC Nöttingen 3 : 1 FC Astoria Walldorf
FC Nöttingen 1 : 3 Kickers Offenbach Auswärts FC Astoria Walldorf 1 : 5 FC Nöttingen
Höchsten Niederlagen
Kickers Offenbach 2 : 3 1. FC Saarbrücken Heim FC Nöttingen 0 : 2 SV 07 Elversberg
FK Pirmasens 2 : 0 Kickers Offenbach Auswärts 1899 Hoffenheim II 8 : 0 FC Nöttingen

Fieberkurve