Verletzung von Alexandros Theodosiadis

Beim Offenbacher Abwehrspieler Alexandros Theodosiadis, der das Mannschaftstraining am gestrigen Mittwoch im türkischen Belek nach einem Schlag auf den Fuß abbrechen musste, wurde im Laufe des heutigen Tages nach eingehenden Untersuchungen durch den Mannschaftsarzt Dr. Michael Joneleit ein Bruch des rechten Mittelfußes diagnostiziert.

Die Verletzung macht eine Operation des 26-Jährigen unumgänglich. Hierzu wird der Mann mit der Rückennummer 15 am morgigen Nachmittag zurück nach Offenbach fliegen, wo er Anfang der nächsten Woche in der Unfallchirurgie des Sana Klinikums durch Dr. med. Richard Martin Sellei operiert werden wird. In der bevorstehenden Operation wird der Bruch des Abwehrspielers fixiert, um eine schnelle Genesung zu gewährleisten. Je nach Heilungsverlauf muss mit einer Ausfallzeit von etwa drei Monaten gerechnet werden.