Vergessenes und Vergangenes aus der Geschichte des Bieberer Bergs: Bilderschau und Flutlichtführung mit Insider Rudi Kranz

Davon, dass es im Sparda-Bank-Hessen-Stadion viel zu entdecken gibt, konnten sich bereits zahlreiche Teilnehmer bei vergangenen Stadionführungen überzeugen. Jetzt gibt es für OFC-Fans und andere Interessierte noch mehr zu entdecken:

Stadion

Rudolf „Rudi“ Kranz, der für die Stadiongesellschaft Bieberer Berg mbH durch das Stadion führt, plaudert aus dem Nähkästchen bzw. der Fußballtasche, lüftet dabei das ein oder andere Geheimnisse aus der Geschichte des Vereins und gibt sein Insider-Wissen über das alte und das neue Stadion preis.

Rudi Kranz ist seit 47 Jahren OFC-Mitglied, ehemaliger ehrenamtlicher Technikleiter des Stadions und Spezialist in Sachen Stadionführungen. Im vergangenen halben Jahrhundert hat er auf dem Bieberer Berg vieles erlebt, das ihm eine Gänsehaut beschert hat: Abstiege und Aufstiege, Skandale und Veränderungen. Auch den Neubau des Stadions hat Kranz intensiv begleitet, war bei Besprechungen dabei und hat sein Wissen stets geteilt. In den Zeiten von Abriss und Neubau war er meist täglich auf der Baustelle. Vor allem das Tempo, in dem sich der alte Bieberer Berg in das moderne Sparda-Bank-Hessen-Stadion verwandelt hat, beeindruckt ihn bis heute.

Vor dem Neubau mussten er und sein Team oft improvisieren. „Ich hab auch schon nachts die Heizung repariert, damit die Spieler am nächsten Morgen heiß duschen konnten“, verrät der Offenbacher, der schon als Kind rund um das Stadiongelände gespielt hat.

Seine persönlich zusammengestellte Bilderschau dokumentiert sowohl die alten Zeiten, in denen der Bieberer Berg ohne VIP-Logen und digitaler Anzeigentafel auskommen musste, als auch die Bauarbeiten und den Neubau. Rudi Kranz hat aus einem umfangreichen Bilderfundus aus eigenen Fotografien und zusammengetragenen Bilddokumenten eine etwa 45-minütige Schau zusammengestellt, die spannende Einblicke gewährt und Lust auf eine Erkundungstour durch den Bau macht, der heute nicht nur Fußballstadion, sondern auch moderne Eventlocation ist.

Nach der Vorführung im Presseraum erleben die Gäste bei Flutlichtatmosphäre den Bieberer Berg.
Dabei öffnen sich Türen, die sonst verschlossen bleiben und Orte, zu denen sonst nur die Spieler oder VIP-Gäste Zutritt haben. So geht es beispielsweise in die Gästekabine, die Mixed Zone, in der sich die Teams vor dem Anpfiff begegnen und an den Rasen, auf dem die spielerischen Entscheidungen fallen. Aber auch in den Businessbereich und in die Logen dürfen die Teilnehmer einen Blick werfen. Rudi Kranz führt an seine Lieblingsorte, erklärt Abläufe, Zusammenhänge des Stadionbetriebs und beantwortet Fragen der Teilnehmer. Mit viel Witz, Charme, einem Gedächtnis, das beeindruckt und jeder Menge Expertenwissen führt er durch die Vergangenheit und Gegenwart.

Im Anschluss klingt der Abend, wie jeder gute Besuch im Stadion, mit einer Stadionbratwurst und einem Getränk an einem der Kioske aus.

Die Führung inkl. Bilderschau und Imbiss findet statt:

Am Dienstag, dem 16.02.2016 um 16.30 Uhr (Dauer ca. 3 Stunden)

Kosten: Erwachsene zahlen 15 Euro; Kinder, Jugendliche und Rentner 13 Euro. (Preis inkl. Bratwurst und Getränk)
Um Anmeldung unter [email protected] oder telefonisch 069/840004-701 wird unbedingt gebeten.

Sollten sich für den o. g. Termin nicht genügend Teilnehmer angemeldet haben, kann diese kurzfristig entfallen.