OFC unterliegt Tianjin Teda mit 1:2 / Ferukoski trifft für die Kickers

Der OFC traf zum Abschluss des Trainingslagers in einem weiteren Testspiel auf das vom ehemaligen Nationalmannschafts-Cotrainer Uli Stielike gecoachte chinesische Team von Tianjin Teda. Gespielt wurde in La Linea de la Conception, unweit von Gibraltar an der spanischen Südküste.

OFC - Tianjin Teda

Cheftrainer Oliver Reck rotierte gegenüber dem letzten Spiel auf einigen Positionen, so kamen die beiden Neuzugänge Lovric und Zivkovic von Beginn an zum Einsatz. Für Treske begann Jürgens im Sturmzentrum, Sentürk und Ferukoski spielten neben Hodja im offensiven Mittelfeld.

Die Kickers begannen beherzt, präsentierten sich laufstark und kamen nach zehn Minuten zu ihren ersten beiden Chancen. Nicola Jürgens verfehlte mit seinem Schuss aus 20 Metern das Tor nur knapp, Ferukoski hatte kurz darauf Pech mit einem Distanzschuss.

Etwas überraschend dann die Führung der Chinesen, ein kurz ausgeführter Eckball an die Strafraumgrenze und ein abgefälschter Heber senkte sich für Kickerskeeper Brune unhaltbar ins lange Eck.

Die Antwort des OFC ließ nicht lange auf sich warten. Nach schönem Flankenlauf über die rechte Seite drang Kirchhoff in den gegnerischen Strafraum, seine Ablage brauchte Ferukoski nur noch einzuschieben. Beim Stand von 1:1 wurden die Seiten gewechselt, bei erwartet etwas mehr Ballbesitz für Tianjin besaßen die Kickers die besseren Chancen.

Der OFC begann die zweite Halbzeit mit zunächst vier Einwechslungen, darunter Zabadne für Brune im Kickerstor. Wieder waren es die Chinesen, die einen Konter zur abermaligen Führung abschlossen. Der Brasilianer Jonathan lief nach einem vertändelten Ball frei auf das Kickerstor zu und erzielte das 1:2. Der OFC erarbeitete sich weiter Chancen, die beiden größten vergab Jürgens nach gespielten 70 Minuten kurz hintereinander. Hier lag der Ausgleich in der Luft, alleine es fehlte das Quäntchen Glück im Abschluss.

In der Schlussphase kamen auf Seiten der Kickers die beiden A-Junioren Luca Garic und Max Wolf zu ihrem ersten Einsatz bei den OFC-Profis. Zum Ausgleich sollte es dann nicht mehr langen.

Bereits am kommenden Samstag, den 27. Januar steht das nächste Spiel auf dem Programm, der OFC reist zum Ligakonkurrenten 1899 Hoffenheim II.

Aufstellung:

  • Sebastian Brune (46. Bilal Jomaa Zabadne) – Dennis Schulte (46. Serkan Firat), Christos Stoilas, Benjamin Kirchhoff (65. Stefano Maier), Jan-Hendrik Marx – Franceso Lovric (46. Gerrit Gohlke), Grgo Zivkovic (80. Max Wolf)– Semih Sentürk (65. Maik Vetter), Dren Hodja, Marco Ferukoski (80. Luka Garic) – Nicola Jürgens

Tore:

  • 0:1 Tianjin Teda (12.)
  • 1:1 Ferukoski (18.)
  • 1:2 Jonathan (55.)