Michael Dörr wird sportlicher Leiter im NLZ - Jörg Wagner kehrt zurück

Sead Mehic stellt als Technischer Direktor der Offenbacher Kickers die Weichen für ein zukünftig noch erfolgreicheres OFC-Nachwuchsleistungszentrum (NLZ). Ab 1. Januar 2017 wird sich Mehic als hauptamtlicher Leiter des NLZ um die Nachwuchsabteilung kümmern. Die ersten Entscheidungen wurden jedoch schon jetzt getroffen. Michael Dörr wird sportlicher Leiter des NLZ und für die Position des Leiters „Organisation“ holt Mehic Jörg Wagner zurück zum OFC.

NLZ - Jugendbüro-2

Michael Dörr wird sportlicher Leiter des OFC-Nachwuchsleistungszentrums. Der heute 53-jährige U16-Trainer der Kickers wurde einst von Günter Wegmann nach Offenbach geholt. Die Kickers stiegen in die Hessenliga auf und im Jahr 2008 trainierte der ehemalige DFB-Stützpunkttrainer und A-Lizenzinhaber das Bundesligateam der OFC U17.

Auch Jörg Wagner kehrt zurück ins OFC-Nachwuchsleistungszentrum. Der 48-jährige Vollziehungsbeamte stammt aus der Jugend des SV Darmstadt 98, war DFB-Mobil-Teamer und DFB-Stützpunkt-Torwarttrainer mit DFB-Elitelizenz. Der Kreisfußballwart Offenbachs wird wieder ehrenamtlich als Organisations- und Unterstützungsbereichsleiter für Kickers Offenbach arbeiten.

Sead Mehic:

  • Die langjährigen Tätigkeiten von Michael Dörr als HFV-Lehrreferent und die Tatsache, dass er seit über 14 Jahren schon als Honorartrainer für den DFB tätig ist, sowie seine A-Lizenz befähigen ihn, unser OFC-Nachwuchsleistungszentrum sportlich zu leiten.
  • Auch freut es mich ganz besonders, dass wir durch die neue Personalkonstellation auch Jörg Wagner zurückgewinnen konnten. Auch er war uns bereits in der Vergangenheit ein verdienter Mitarbeiter mit hoher sportlicher Kompetenz. Er wird Organisations- und Unterstützungsbereichsleiter im OFC-NLZ.

Michael Dörr:

  • Auf diese Aufgabe freue ich mich sehr. Jetzt kann ich auch entscheidend auf die Geschicke der jungen Kickers-Talente einwirken. Dabei ist es mir wichtig, einen Bezug zu den einzigartigen OFC-Fans und auch zu den Profis der Kickers herzustellen. Wir müssen unseren Spielern den Geist des Bieberer Bergs vermitteln. Wir achten auf eine ganzheitliche Ausbildung. Dies bedeutet, dass wir als Trainer unsere Kickers-Tugenden gegenüber den jungen Kickers vorleben.

Jörg Wagner:

  • Meine berufliche Tätigkeit lässt eine Unterstützung des NLZ wieder zu. Ich freue mich, zurück zu sein und werde versuchen, meinen Teil an der Weiterentwicklung des NLZ beizutragen.