Informeller Austausch am heutigen Montag!

Am heutigen Montagnachmittag traf sich die Vereinsführung der Offenbacher Kickers und die sportliche Leitung zu einem informellen Austausch im Sheraton Hotel in Offenbach. An dem Gespräch nahmen Trainer Arie van Lent, Organisationsleiter Michael Sternkopf, Sportkoordinator Ramon Berndroth, OFC-Präsident Dieter Müller, der Geschäftsführer der Profi GmbH Thomas Kalt und der kaufmännische Manager Jörg Hambückers teil.

Dabei wurde vereinbart, dass man bis zum Ende der Transferperiode am 31.August noch drei neue Spieler verpflichten möchte. Mit einem neuen Linksverteidiger wird man noch in dieser Woche zu einem Abschluss kommen.

Bis zum Ende der Transferperiode soll jeweils noch ein Spieler für den Sturm und ein Spieler für das Mittelfeld verpflichtet werden. Mit möglichen Kandidaten steht man bereits in aussichtsreichen Verhandlungen.

OFC-Trainer Arie van Lent: „Ich freue mich sehr darüber, dass sich die Vereinsführung dazu entschieden hat, dem Kader in allen Bereichen noch Qualität hinzuführen zu wollen. Wir haben schon seit längerem festgestellt, dass wir noch zulegen und das Tempo erhöhen müssen, um meine Spielphilosophie umsetzen zu können. Dieser Eindruck hat sich in den ersten Saisonspielen auch bestätigt.

OFC-Geschäftsführer Thomas Kalt: „Wir haben in dem heutigen Gespräch die Gesamtsituation erörtert. Dabei wurde uns von der sportlichen Leitung mitgeteilt, dass sie gerne noch in allen Mannschaftsteilen dem Kader Qualität hinzufügen möchten. Zum jetzigen Ende der Transferperiode sind wir in der Lage, zum Teil auf Spieler zurückgreifen zu können, die vor wenigen Wochen noch nicht auf dem Markt bzw. finanzierbar waren. Zusätzlich ist es uns in den letzten Tagen gelungen, mit verschiedenen Maßnahmen erste wirtschaftliche Voraussetzungen zu schaffen, um die nicht unerwarteten Wünsche von Trainer Arie van Lent zu erfüllen. Wir hoffen, dass es uns am Ende auch gelingt, alle Wünsche zu realisieren.