EVO bleibt Hauptsponsor des OFC

Energieversorger verlängert Sponsorenvertrag und startet Imagekampagne mit Vizepräsidentin Barbara Klein.

EVO

Die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) und der OFC sind froh und stolz in ein weiteres Jahr der Zusammenarbeit zu gehen und haben den Hauptsponsorvertrag um ein weiteres Jahr bis Ende Juni 2018 verlängert.

Damit tragen die Spieler der Offenbacher Kickers auch weiterhin die drei Buchstaben „EVO“ auf ihren Trikots. „Wir bleiben dem Verein treu“, urteilte das EVO-Vorstandsmitglied Günther Weiß. „Damit setzen wir ganz bewusst ein Zeichen für die Zukunft. Die OFC-Geschäftsführung arbeitet seriös und solide. Sie hat sich daher die Unterstützung von Sponsoren und Fans verdient. Wir wünschen den Kickers einen herausragenden Saisonstart und den Fans viele begeisternde Spiele und Tore“, ergänzt Weiß.

Die EVO steht dafür wie kein Zweiter!

Die Sponsoringvereinbarung ist dieser Tage zwischen der EVO und dem OFC-Geschäftsführer Christopher Fiori geschlossen worden. Damit ist die EVO seit mittlerweile 16 Jahren Hauptsponsor der Offenbacher Kickers. Im Profi-Fußball ist das eine außergewöhnlich lange Zeit: „Egal in welcher Liga – der OFC ist eine Klasse für sich“, sagte EVO-Vorstand Weiß. „Wir hatten das Sponsoring im Jahr 2001 in der Regionalliga übernommen und auch während der Insolvenz fortgesetzt. Jetzt wollen wir gemeinsam wieder bessere Zeiten erleben.

Zusätzlich gehen die EVO und der OFC mit einer gemeinsamen Imagekampagne unter dem Motto „Wir leben Rot-Weiß“ in die neue Saison. Auf Großplakaten und in Zeitungsannoncen wirbt die OFC-Vizepräsidentin und Grande Dame des Vereins, Barbara Klein, in den nächsten Monaten für den Traditionsklub und die Zusammenarbeit mit der EVO.

Für Barbara Klein ist die EVO der ideale Partner für Kickers Offenbach. „Der OFC braucht feste, verlässliche Partner. Die EVO hat mehrfach bewiesen, dass das Unternehmen den Kickers auch in schwierigen Zeiten zur Seite steht. Die Vertragsverlängerung mit der EVO macht uns sehr stolz.“ Nach Auffassung von Christopher Fiori stehen EVO und OFC für regionale Verbundenheit, Nähe und Tradition. Für den Profifußball im Allgemeinen und den OFC im Besonderen gebe es zudem nichts Wichtigeres als Verlässlichkeit. „Die EVO steht dafür wie kein Zweiter!” Über die Ausstattung des Vertrags haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.