Ein großes „Danke schön“ an unsere ehrenamtlichen Helfer im Ticketing und auf der OFC-Geschäftsstelle

Spahn
Hübner

Nach der ersten großen Priorität, einen schlagkräftigen OFC-Kader zusammenzustellen, galt es in den letzten Wochen und Tagen, alle Konzentration darauf zu verwenden, die Eröffnung des Insolvenzverfahrens zu verhindern. Auch wenn uns dieses Thema auch in den nächsten Tagen in Beschlag nimmt, wollen wir auch weiterhin die Strukturen rund um unseren OFC verbessern.

Uns ist bewusst, dass in den abwicklungstechnischen Bereichen (Ticketing, Erreichbarkeit etc.) nicht alles perfekt gelaufen ist. Mit Herrn Thomas Adler haben wir auf unserer Geschäftsstelle, auf gerade mal noch einen einzigen Angestellten zurückgreifen können. Alles andere wurde und wird beim OFC durch Ehrenamtliche geleistet. Von meinem Präsidiumskollegen Remo Kutz als OFC-Geschäftsführer angefangen, über unseren Pressesprecher Lars Kissner, das Ticketing über Familie Wassem und die vielen weiteren Ehrenamtlichen, die sich hier aufopferungsvoll für den OFC engagieren. Mein Dank gilt diesen treuen Kickers-Seelen, die in dieser schwierigen Situation nicht nach Zeit und Geld gefragt, sondern einfach angepackt haben. Herzlichen Dank, Sie sind ein ganz starkes Stück Kickers Offenbach!

Und natürlich versichere ich Ihnen, dass wir die Strukturen weiter optimieren werden. Mit Frau Jorien Müller (OFC-Marketingassistentin) haben wir einen ersten Schritt zur Entlastung der OFC-Geschäftsstelle getätigt. Viele Anrufer und Besucher haben schon ihre freundliche Art zu kommunizieren schätzen gelernt.

Wir sind auf einem guten Weg und bitten Sie darum, uns, sowie unsere Ehrenamtlichen zu unterstützen. Ein wenig Geduld und/oder ein motivierendes Wort, tut allen in der großen Kickers-Familie gut.

Ich danke all unseren Fans und Partnern für Ihr Verständnis und Ihre großartige Unterstützung in dieser schwierigen aber mittlerweile auch wieder hoffnungsvollen Situation

Ihr Helmut Spahn
OFC-Präsident