Die Rückkehr von Rudi Völler - „Ich war immer Kickers-Fan!“

Noch 14 Tage, dann wird das neue Sparda-Bank-Hessen-Stadion offiziell eingeweiht. Am Mittwochabend, 18.Juli, ist um 20 Uhr der Europa-League-Teilnehmer Bayer 04 Leverkusen zu Gast in Offenbach. Bereits eine Stunde vorher, um 19 Uhr, beginnen die Feierlichkeiten im Stadion.

Mit dabei sein wird dann auch Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler, der eine ganz besondere Beziehung zu den Kickers hat. Als 15jähriger wechselte Völler vom TSV 1860 Hanau zum OFC. Auf dem Bieberer Berg begann 1977 seine Profikarriere, die er mit dem Weltmeistertitel 1990 in Italien krönte. „Ich war immer Kickers-Fan. Als Jugendlicher habe ich Erwin Kostedde zugejubelt. Ich habe immer noch ein sehr gutes Verhältnis zum OFC“, verriet Völler kürzlich in einem Interview bei HIT RADIO FFH.

Diese gute Verbindung führte auch dazu, dass Kickers Offenbach und Bayer 04 Leverkusen das neue Sparda-Bank-Hessen-Stadion einweihen werden. Völler sagte bei FFH: „Das wird eine tolle Atmosphäre, da freue ich mich jetzt schon drauf. Das neue Stadion haben die Kickers wirklich verdient und das ist enorm wichtig. Die Wahrheit liegt in den Stadien. Du hast heute nur eine Chance, wenn du ein vernünftiges Stadion hast.

Das erste von insgesamt 188 Bundesliga-Toren erzielte Völler am 28.Januar 1978 für den OFC beim Auswärtsspiel in Karlsruhe. Der OFC spielte damals in der 2.Bundesliga Süd. Insgesamt gelangen Völler 18 Tore in 73 Spielen für Kickers Offenbach, bevor er 1980 zu 1860 München wechselte. Die weiteren Stationen in seiner aktiven Laufbahn waren Werder Bremen (1982-1987), AS Rom (1987-1992), Olympique Marseille (1992-1994) und Bayer Leverkusen (1994-1996). Dort beendete Völler schließlich seine Profikarriere.

Für die Nationalmannschaft bestritt er zwischen 1982 und 1994 insgesamt 90 Länderspiele und erzielte dabei 47 Tore. Zwischen 2000 und 2004 fungierte er als Teamchef und führte die DFB-Auswahl bei der Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea bis ins Finale.

Seit 2005 ist Völler Sportdirektor bei Bayer Leverkusen. In dieser Funktion kehrt er am 18.Juli dorthin zurück, wo alles begann.