Chance auf Insolvenzabwendung gewahrt Rechtliche Klärung: Kartenverkauf startet!

OFC-Präsident Helmut Spahn, Insolvenzverwalter Dr. Andreas Kleinschmidt, Geschäftsführer Remo Kutz und OFC-Schatzmeister Markus Weidner diskutierten heute gemeinsam den aktuellen Stand zur Abwendung des OFC-Insolvenzverfahrens.

Helmut Spahn
Hübner

Durch weitere finanzielle Zusagen von Präsidium und Teilen der Gremien sowie Unterstützern des OFC und der schriftlichen Spielzusage eines Champion-League- Gewinners der letzten Jahre, besteht eine realistische Chance, die Eröffnung des Insolvenzverfahrens abzuwenden.

Zur rechtlich sicheren und somit endgültigen Rücknahme des Insolvenzverfahrens, sind noch weitere juristische Fragen zu klären. Unter anderem ist auch noch ein testiertes Gutachten eines unabhängigen Wirtschaftsprüfers erforderlich. Dies braucht allerdings Zeit und wird in den nächsten Wochen erstellt.

Damit nun ab sofort auch wieder alle üblichen Rechtsgeschäfte, wie Kartenverkauf, Sponsorenverträge etc. vollumfänglich getätigt werden können, wurde heute vom Amtsgericht Offenbach Dr. Andreas Kleinschmidt zum sogenannten „starken vorläufigen Insolvenzverwalter“ bestellt. Damit geht die Verwaltung und Verfügungsbefugnis auf ihn über. Ab Mittwoch startet somit auch der Vorverkauf für das Benefizspiel von Bayer 04 Leverkusen zugunsten der Offenbacher Kickers. Gleiches gilt auch für das DFB-Pokalspiel des OFC gegen Hannover 96.

Dr. Andreas Kleinschmidt:

  • Durch die Anordnung der starken vorläufigen Insolvenzverwaltung sind die Offenbacher Kickers rechtlich handlungsfähig, was eine wesentliche Voraussetzung für den Spielbetrieb der aktuellen Saison ist. Auch wenn nun noch einiges zu tun ist, ist die Chance zur Insolvenzabwendung weiterhin gegeben. Die Voraussetzungen hierfür sind nun final zu klären und zu testieren.

Helmut Spahn:

  • Ich freue mich darüber, dass wir nun auch die schriftliche Bestätigung eines Champions-League-Gewinner der letzten Jahre bekannt geben können, der zur Abwendung des OFC-Insolvenzverfahrens gegen Kickers Offenbach antreten wird. Durch dies und die verbindlichen finanziellen Zusagen von Präsidium und Teilen der Gremien, Unterstützern des OFC sowie der sensationellen Vorleistungen seitens der Fans im Rahmen von ALLES AUF ROT WEISS, kann die Abwendung des Insolvenzverfahrens gelingen. Mein besonderer Dank gilt auch Dr. Andreas Kleinschmidt, der die Abwicklung unserer Rechtsgeschäfte mit dem heutigen Tage wieder ermöglicht und uns damit die Zeit einräumt, die wir noch brauchen.

Remo Kutz:

  • Wichtig ist, neben der wirtschaftlichen Konsolidierung und der Zusammenstellung eines wettbewerbsfähigen Lizenzspielerkaders, nun auch schnellstmöglich wieder alle Geschäftsaktivitäten ermöglicht werden können. Alle Unterstützer, die Arbeit aller Verantwortlichen und Ehrenamtlichen, haben uns gemeinsam in den letzten Wochen zu diesem Punkt gebracht. Nun haben wir nicht nur eine echte Chance auf die Nichteröffnung des Insolvenzverfahrens, sondern können mit einer soliden Wirtschaftsplanung unseren OFC auf einen sichern zukünftigen Weg bringen. Der nun eingeschlagene Weg ist die beste Lösung für unseren OFC, in der jetzigen Situation.