Auswärtsspiel bei Stuttgart II wurde abgesagt!

Das Auswärtsspiel der Offenbacher Kickers am heutigen Abend beim VfB Stuttgart II wurde abgesagt. Diese Entscheidung trafen eine DFB-Platzkommission und der zuständige Stadionbetreiber (Stadt Stuttgart) am frühen Nachmittag nach einer Besichtigung des Gazi-Stadions. Der Platz ist aufgrund starker Schneefälle  unbespielbar, die Tribünen und Stadionzugänge sind zum Teil vereist. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Die Offenbacher Kickers eröffnen den 21.Spieltag in der 3.Liga am kommenden Freitag, 7. Dezember, mit dem Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart II. Anstoß im Gazi-Stadion auf der Waldau ist um 19 Uhr.  „Wir müssen jetzt alle Kräfte bündeln und den Bock wieder umstoßen“, fordert OFC-Sportkoordinator Ramon Berndroth. „Die Fans hatten in dieser Saison schon oft Grund dazu, stolz auf die Mannschaft zu sein. Dahin müssen wir wieder kommen, am besten schon am Freitag in Stuttgart. Wir haben vollstes Vertrauen in unser Team.“

Die Schwaben stehen derzeit auf dem siebten Tabellenplatz und damit drei Ränge vor dem OFC. Von den letzten vier Ligasielen hat der VfB kein einziges verloren (2 Siege, 2 Unentschieden). Mit einem Sieg in Stuttgart könnte OFC-Trainer Arie van Lent mit seiner Mannschaft mit dann 29 Punkten zum kommenden Gegner aufschließen. Durch das bessere Torverhältnis würde der OFC in der Tabelle sogar vorbeiziehen. Doch van Lent warnt: „Stuttgart spielt in dieser Saison wieder eine gute Rolle in der Liga, der aktuelle Tabellenplatz überrascht mich nicht. Wir müssen es besser machen als in den letzten Spielen, in denen wir uns mit zu vielen leichten Fehlern selbst in Bedrängnis gebracht haben. Gelingt uns das, kommen wir auch wieder zurück in die Erfolgsspur.

Dabei kann Arie van Lent auf Stürmer Mathias Fetsch zurückgreifen, der seine Knieprobleme auskuriert hat und zu Beginn dieser Woche wieder ins Training eingestiegen ist. Fetsch ist mit sieben Saisontoren gemeinsam mit Thomas Rathgeber derzeit bester Torschütze beim OFC.